Herzlich willkommen auf einer Reise durch die Geschichte der
Nordseeinsel Amrum. Tauchen Sie ein in die Welt der Amrumer
Walfänger und Kapitäne und ihrer Familien vor 300 Jahren und
lassen Sie sich von den alten Grabsteinen über Lebenswandel
und Schicksale der Inselbewohner im 17./18. Jahrhundert berichten.

Lange Zeit haben diese steinernen Zeugen der Vergangenheit
auf dem Friedhof des kleinen Friesendorfs Nebel ihr Dasein gefristet.
Stark verwittert, beschädigt und kaum noch lesbar drohten sie
nun zu zerfallen.

Mit großen Engagement haben es Mitglieder der Amrumer
Kirchengemeinde St.Clemens geschafft, diese kunstvoll
gestalteten historischen  Gedenksteine zu retten. Sie stehen
nun auf einem eigenen Areal im Schutze der St. Clemenskirche
und sind für jeden zugänglich. Ein Besuch lohnt sich!